ÜBER MICH

Gabriele Kreder *im August 1960
Diplompädagogin (FH) Waldorfpädagogin
Systemische Therapeutin (SG)
Systemische Kinder- und Jugendlichen Therapeutin (SG)
verheiratet, zwei erwachsene Töchter

Ich lebe und arbeite seit vielen Jahren in Stuttgart. Neben der Arbeit in eigener Praxis bin bzw. war ich in staatlichen, anthroposophischen und privaten Einrichtungen tätig. Sieben Jahre lang begleitete ich im Auftrag der Stadt Waiblingen Kinder und Jugendliche mit Autismus Spektrum in Förderschule und Gymnasium. Konfliktmoderationen, Vortragstätigkeiten sowie gruppendynamische Prozessführung gehören mit zu meinen Aufgaben.

Als Systemische Therapeutin und Pädagogin biete ich Ihnen professionelle, einfühlsame Begleitung und lösungsorientierte Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen. Ich verstehe Krisen als grundlegende Chance zur Veränderung.

 

 

Jeder von uns bewacht ein Tor zur Veränderung, das nur von innen geöffnet werden kann.                                                                               

Marilyn Ferguson

Qualifikation

 

• Ausbildung zur staatlich anerkannten Waldorferzieherin
   Private Fachschule für Sozialpädagogik
   Waldorfkindergarten-Seminar Stuttgart
• Studium der Waldorfpädagogik/Anthroposophie
• Studium zur Klassen u. Fachlehrerin an Waldorfschulen
   Freie Hochschule Stuttgart / Seminar für Waldorfpädagogik
• Studium der Eurythmie
   Eurythmeum Stuttgart
• Weiterbildung in gruppendynamischer Prozessführung.
   USA, Oregon (R.I.M.U.)
• Ausbildung zur Systemischen Therapeutin
   Stuttgarter Institut für Systemische Therapie,
   Beratung und Supervision e.V.
• Ausbildung zur Systemischen Kinder- und Jugendtherapeutin
   Stuttgarter Institut für Systemische Therapie,
   Beratung und Supervision e.V.
• Zertifiziert und anerkannt von der Systemischen Gesellschaft.
   Deutscher Verband für systemische Forschung,
   Therapie, Supervision und Beratung e.V.
• Weiterbildung zur Systemischen Hypnotherapeutin
   Milton Erickson Institut Rottweil

 

 

 

Diplom Arbeiten und Publikation

 

• Empathie in der Systemischen Therapie

   Der Dreiklang von Empathie, Wertschätzung und Authentizität

• Ambivalenz – Eine Betrachtung der menschlichen Zwiespältigkeit

   Zerrissenheit als Kompetenz 

• Wer mich nicht führt, den führe ich!

   Vom Bedeutungshunger

• Alltag und Rhythmus auf Jugendfarmen
   Erlebnispädagogik im Umgang mit sogenannten
   „schwierigen Kindern“
• Legasthenie als Talentsignal / Wenn Buchstaben tanzen - zur Davis-Methode
   Publikation in der Zeitschrift Erziehungskunst/Oktober 2000
• Ich will ich sein und bin Autist
   Von der Andersartigkeit und anderen Beziehungsebenen


mehr ...

weniger ...