SYSTEMISCHE EINZELTHERAPIE
SYSTEMISCHE BERATUNG

Manchmal geraten wir in schwierige Lebenssituationen, verstricken uns und haben Schwierigkeiten den Überblick zu wahren. Oft bleibt uns im Alltag nicht genügend Raum, um die verschiedenen „Baustellen“ zu erkennen, geschweige denn ihnen gerecht zu werden. In solchen Zeiten fällt es nicht leicht Prioritäten zu setzen und das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden.

Dann ist es empfehlenswert, sich im geschützten Raum der Systemischen Begleitung neu zu orientieren.

• Ständig leben wir im Kraftfeld unserer eigenen inneren Widersprüchlichkeit. Wir sind ambivalent d.h. hin und hergerissen (beispielsweise) zwischen unserer (oft unbewussten) Furcht vor Nähe und der Sehnsucht nach Hingabe.
Oft bewegen wir uns unablässig in einem permanenten dialektischen Prozess des Dafür oder des Dagegen, des Nein oder des Ja.

• In uns Menschen ist ein Vielerlei an Emotionen, an Erfahrungen, Vertrauen, Ängsten, Glauben, Zweifel, Zuversicht und Hoffnungslosigkeit, sie stehen disparat nebeneinander und können uns erschrecken. Dieses Vielerlei in uns stellt uns die Frage, wer wir eigentlich sind. Sind wir die, die vertrauen können, oder die, die Angst haben, oder sind wir beides?

• Viele Menschen fühlen sich innerlich zerrissen von den vielen Erwartungen, die an sie gestellt werden, im Beruf, in der Familie ... sie wissen oft nicht, welche Rolle sie spielen, so oft wechseln sie die Rollen, sie werden von einem zum anderen Termin getrieben, sie leben in einem beständigen Zwiespalt.

In jedem Falle steht zu Beginn einer Systemischen Begleitung der Wunsch nach Veränderung und das Bedürfnis neue Wege zu entdecken und somit auch andere Ideen, Strategien und Reflektionen zu nutzen.

 

 

Lachen und Weinen
und die unmögliche Wahl haben
Und nichts ganz recht tun
Und nichts ganz verkehrt
Und vielleicht alles verlieren
Doch mit Ja und Nein und Für-immer-vorbei
Nicht müde werden
Sondern dem Wunder
Leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.          

                                           Hilde Domin